067 – Geliebte Freundin! – Frauenpaare im Bürgertum um 1900

avatar
Philipp Janssen

Spätestens um 1890 waren Lebensgemeinschaft und Liebesbeziehungen bürgerlicher Frauen in Deutschland und Schweden ein gesellschaftlich wahrnehmbares Phänomen. Es waren Frauen, die wirtschaftlich die Möglichkeit zu einem unabhängigen Leben hatten und sich bildungsbürgerlich begriffen. Über die Entstehung dieses Lebensmodells und über das Funktionieren in einer bürgerlichen Gesellschaft spreche ich mit Bianca Walther.

Über den Gast
Anna Pappritz
Anna Pappritz, Bianca Walther (Hrsg.): Indisches Tagebuch – Eine Frauenrechtlerin reist nach Ceylon, Indien und Kairo (1912-1913), St. Ingbert 2020.

Bürgerliche Frauen im 19. Jahrhundert
Helene Lange
Frauenbildung
Höhere Mädchenschule
Mädchenpensionat
Gouvernante
Lehrerinnenseminar

Frauen eignen sich neue Räume an
Korsett
@RichterHedwig auf Twitter
Dreikaiserjahr

Codes und Inszenierung
Elisabeth Winterhalter
Ottilie Roederstein
Caroline Farner
Selma Lagerlöf

Louise Otto-Peters

Literaturempfehlungen
Lillian Faderman : Surpassing the Love of Men – Romantic Friendship and Love Between Women from the Renaissance to the Present, London 1981. (auf Deutsch erschienen als: Köstlicher als die Liebe der Männer)
Kerstin Wolff: Anna Pappritz 1861-1939 – Die Rittergutstochter und die Prostitution, Sulzbach/Taunus 2017.
Christiane Leidinger: Keine Tochter aus gutem Hause: Johanna Elberskirchen (1864 – 1943), Konstanz 2008.
https://biancawalther.de/

Gastempfehlungen
Susanne Wosnitzka
Mirjam Höfner
Laura Baumgarten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.