086 – Generalfeldmarschall von Manstein – Eine Edition (1939/40)

avatar
Philipp Janssen

Erich von Manstein ist einer der berühmtesten und bekanntesten deutschen Generäle des Zweiten Weltkriegs. Er ist eine der wichtigsten Figuren, wenn es um den Frankreichfeldzug 1940 geht und ebenso oft fällt sein Name im Zusammenhang mit den Kampfhandlungen in Russland. Wie viele andere Soldaten auch, schrieb er ein eigenes persönliches Kriegstagebuch und viele Briefe an seine Frau, in denen er über seinen Alltag als Militär berichtete und reflektierte. Roman Töppel hat sich diesem schriftlichen Erbe angenommen und bereitet gerade eine Edition mit diesen Dokumenten vor und ist wieder mein Gesprächspartner.

Shownotes

Über den Gast
Meine erste Folge mit Roman über Die Schlacht bei Kursk 1943
Mein Kampf – Eine kritische Edition

Der Weg zum Projekt
Roman Töppel: Kursk 1943 – Die größte Schlacht des Zweiten Weltkriegs, 2017 Berlin.

Einführung zu Manstein
Erich von Manstein
Blomberg-Fritsch-Krise
Franz Halder
Walther von Brauchitsch

Ein Genie
Henning von Tresckow
Ludwig Beck
Erich Fellgiebel
Wilhelm Keitel

Als Divisionskommandeur und der Polenfeldzug
Mungo Melvin: Manstein – Hitler’s Greatest General, London 2010.
Operational History (German) Section

Historical Division und Memoirenliteratur
Esther-Julia Howell: Von den Besiegten lernen? Die kriegsgeschichtliche Kooperation der U.S. Armee und der ehemaligen Wehrmachtselite 1945-1961, Berlin 2015.
Robert J. Kershaw: It Never Snows in September: The German View of Market-Garden and the Battle of Arnhem – September 1944, Hersham 2004.
Jens Brüggemann: Männer von Ehre? Die Wehrmachtgeneralität im Nürnberger Prozess 1945/46 – Zur Entstehung einer Legende, Paderborn 2018.
Albert Speer
Heinz Guderian
Arbeitstab Rundstedt
Kenneth Macksey: Generaloberst Heinz Guderian, in: Gerd R. Ueberschär (Hrsg.): Hitlers militärische Elite – Vom Kriegsbeginn bis zum Weltkriegsende, Darmstadt 1998.
Ewald von Kleist
Markus Pöhlmann: Der Panzer und die Mechanisierung des Krieges – Eine deutsche Geschichte 1890-1945, Paderborn 2016.
Horst Boog (Hrsg.) u.a.: Das Deutsche Reich und der Zweite Weltkrieg, Bd. 4: Der Angriff auf die Sowjetunion, Stuttgart 1983.

Ein Beispiel aus dem Forscherleben
Othmar Plöckinger
Rolf-Dieter Müller: Der Feind steht im Osten – Hitlers geheime Pläne für einen Krieg gegen die Sowjetunion im Jahre 1939, Berlin 2011.

Wie politisch war Manstein?
Ferdinand Sauerbruch

Literaturempfehlungen
Hans-Adolf Jacobsen: Dünkirchen – Ein Beitrag zur Geschichte des Westfeldzuges 1940, Neckargemünd 1958.
Roman Töppel: Unbelehrbar? Hitler als militärischer Entscheider, in: Martin Clauss/Christoph Nübel (Hrsg.): Militärisches Entscheiden – Voraussetzungen, Prozesse und Repräsentationen einer sozialen Praxis von der Antike bis zum 20. Jahrhundert, Frankfurt am Main/New York 2020, S. 341-364.

Gastempfehlungen
Christian Ganzer
Pascal Trees

Ein Gedanke zu „086 – Generalfeldmarschall von Manstein – Eine Edition (1939/40)

  1. Eine echt sehr gute Podcast-Episode, die auch einen guten Einblick in die wissenschaftliche Forschungsarbeit gibt und auf Missstände in der Nachkriegsforschung durch ehemalige Offiziere hinweist. Das war mir persönlich gar nicht so bewusst.
    Gerne kann Herr Töppel nochmals in den Podcast kommen, wenn er in den kommenden Jahren etwas weitergekommen ist mit seinen Bänden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert